Freitag, 24. März 2017

Das Video von der Fertigung einer gewundenen Spiralsäule mit HIlfe der Breton Shapmill Anlage wurde über 500.000 Mal aufgerufen!

Hallo an Alle,
heute möchte ich eine mir persönlich wichtige Errungenschaft mit Euch teilen!

Hier ist ein Making-of Video, oder, besser gesagt, eine Fotosequenz, welche diese Woche auf unserem Youtube Kanal mehr als 500.000 mal aufgerufen wurde!

Das Video verfolgt schrittweise die Fertigung einer Spiralsäule, welche aus einem Bretonstone Block (Kompositstein) mit Hilfe einer Breton SHAPEMILL Anlage mit 5 interpolierten Arbeitsachsen gewonnen wird

und auf der Drehbank fertiggestellt wird.


Das Projekt begann bereits im Juli 2008 mit dem Beschluss der Geschäftsleitung von Breton auf der MARMOMACC Messe in Verona diese neue Anlage auszustellen.


Ich bin mir sicher, dass manche von Euch diese Anlage bereits kennen und wissen, dass es sich um eine Anlage mit außerordentlich praktischen Maßen sowie überzeugenden Leistungsmerkmalen handelt.

Für die Ausstellung der Anlage mussten einige anspruchsvolle Werkstücke realisiert werden, um mit der Anlage demonstriert zu werden, und dadurch die Eigenschaften sowie die innovativen Funktionen der Anlage für Natursteinbearbeitung vorzuführen.

Dabei hatte mein Kollege die Idee die berühmte Spiralsäule, welche jetzt im Garten des Unternehmens ausgestellt ist zu realisieren.

Die einzelnen Herstellungsschritte der Säule wurden von einem Fachexperten für CNC gesteuerte Anlagen mit 5 Achsen in der Werkstatt von unserem Kunden Kienesberger Steinmetz aus Schlüßlberg (Österreich) mitverfolgt.

Moreno Bragagnolo - Ist der Experte, welcher den Bearbeitungsprozess verfolgt hat

Die Fertigung der Säule hat fast 2 komplette Wochen gedauert.



Die Musik von dem Video beleibt hinter den Erwartungen zurück.


Wenn Ihr die Aufnahmen durchschaut, werdet Ihr den Schwierigkeitsgrad der durchgeführten Bearbeitung nachvollziehen können.

Ich habe 2 Tage dafür gebraucht die hochkantigen Fotos auszusortieren und die besten Fotos aus den Aufnahmen auszusuchen, und ins Video einzusetzen, um das Projekt zu finalisieren.


Das werdet Ihr mir nicht glauben! Für das Video habe ich das sagenhafte Windows Media Video Programm von Microsoft, welches kostenlos und extrem benutzerfreundlich ist, eingesetzt. Man kann auch sehen, dass ich ein Anfänger im Video Editing war.

Zum Schluss kann ich nur bestätigen: Content ist der KING!
Wenn der Inhalt von dem, was Ihr teilen möchtet, interessant, innovativ und vor allem nützlich für den Zuschauer oder Leser ist, dann kann man auch ohne professionelle Ausstattung oder ein Kamerateam, ohne professionelle Fotographen oder Lichtexperten, sowie Bloggern, Influencer, Copywriter und andere auskommen.

Wenn Ihr weitere Bearbeitungsmöglichkeiten dieser Anlage sehen möchtet, findet Ihr hier weitere Ausführungen.

Man braucht nur eine Anzahl schöner Fotos, ein mit Smartphone aufgenommenes Video (mittlerweile sind die modernen Handys in der mittel-hohen Preisklasse mit vortrefflichen Kameras ausgestattet) und am besten einen Inhalt, welcher eine ausführliche Beschreibung zum Video liefert.


Wie haben wir die 500.000 Aufrufe erreicht? 
Dieses Video zeigt eine besonders aufwendige und großartige Bearbeitung und wurde auf mehreren Internetseiten, Blogs, welche die Shapemill und andere Anlagen von Breton für Bearbeitung von Marmor, Granit, Keramik und Kompositstein beschreiben, geteilt. Darüber hinaus wurde es auf die News Seite des Unternehmens, sowie auf die Seite, welche die Anlage beschreibt, gestellt.

Zum Schluss müsst Ihr noch wissen, dass die Aufnahmen von dieser Fotosequenz mit einer 200 Euro teuren Digitalkamera von Epson gemacht wurden. 

Wenn dieses Video über die technologische Überlegenheit dieser Anlage Euch zum Staunen gebracht hat und Ihr ein Angebot sehen möchtet schreibt uns auf die mail@breton.it.

Wir kommen in kürzester Zeit auf Euch zurück.

Danke für Eure Aufmerksamkeit.
Bis bald.
Bye-bye
Sergio Prior 

0 commenti:

Kommentar veröffentlichen